Verwenden Sie Stichworte, um das Produkt zu finden, das Sie suchen.
Erweiterte Suche
 
German Español

Heilpflanzen bei Rheuma und Arthritis




  • Heilpflanzen bei Rheuma und Arthritis
  • 917PICTURE_ONLY_FULL Sofort lieferbar!

Heilpflanzen bei Rheuma und Arthritis.

Rheuma ist eine Krankheiten mit mehr als 400 Krankheitsbildern, die heute unter der Bezeichnung Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises zusammengefasst werden.

Eine frühe Diagnose ist wichtig und Ihr Arzt sollte mit den Heilpflanzen, die uns Mutter Natur gegen das schmerzhafte Leiden liefert, vertraut sein.

Bei allen Rheumaformen steht der Schmerz im Vordergrund.

Typisch für viele Rheumaerkrankungen macht sich dieser vor allem in Ruhe bemerkbar oder er verstärkt sich durch das Ruhen.

Die Schulmediziner, die von der Pharmaindustrie mit hohen Provisionen unterstützt werden, verschreiben bei reumatischen Erkrankungen gerne Medikamente mit Cortison, Chloroquin, Methotrexat, nichtsteroidale Antiphlogistik, usw. Nebenwirkungen sind dabei: Veränderungen des Blutbildes, Störungen der Nieren- und Leberfunktion, Magen-Darmbeschwerden, Kopfschmerzen und Müdigkeit sowie Hautausschläge. Gewarnt werden muss auch vor Wundermitteln, die das Rheuma angeblich ohne Nebenwirkung heilen. Sie werden im Internet oder in Zeitschriften angeboten, doch Wunderheilungen gibt es bei Rheuma leider nicht.

Immer mehr rücken pflanzliche Präparate in den Mittelpunkt des Interesses. Acht in diesem Tee vereinten Heilpflanzen finden dabei besonders hohe Beachtung. Alle acht sind in wissenschaftlichen Berichten als wirkungsvoll gegen Rheuma, Arthritis und Gicht angesehen worden.

 

Inhalt der Heilpflanzenmischung gegen Rheuma und Arthritis:

Solanum sisymbriifolium

Heilpflanze gegen Rheuma und Arthrits

Es ist ein Halbstrauch aus der Familie Solanaceae aus Südamerika, wächst in warm-gemäßigtem Klima. Die Pflanze S. sisymbriifolium stammt aus dem Departmento Central, Paraguay.
Die getrockneten Blätter enthalten Nuatigenin-type Steroide, diese Verbindungen besitzen potenzielle Anti-Krebs-Wirkung, antagonistische Wirkungen auf rheumatoide Arthritis und wirken sich positiv auf den Herz-Kreislauf aus.
Die Natur hat uns diesen einfachen Kurator zur Verfügung gestellt aber es ist ein langer Weg der therapeutische Heilung, über Magen, Leber und Gallenblase, Harnwege, Harnsäure im Blut und in den Gelenke.

Cola de Caballo (Equisetum arvense L.)

der Schachtelhalm hilft bei Rheuma und Gicht

Der Equisetum arvense, deutsch Schachtelhalm, erhöht die Harnproduktion um 1/3, er ist daher insbesondere bei
Stoffwechselkrankheiten wie Rheuma und Gicht hilfreich. Der Schachtelhalm wird außerdem empfohlen bei: Bindegewebsschwäche, Gicht, geschwollenen Beine, er ist blutreinigend, hilft bei starker Menstruation, Zahnfleischentzündungen und Durchblutungsstörungen.

Yerba mate (Ilex paraguariensis)

rheuma und arthritis.

Der in Paraguay beheimatete Baum wird in der Volksmedizin bei vielen Erkrankungen und Beschwerden verwendet: als Diuretikum, Antirheumatikum, bei Depressionen, Digestivum und Diaphoretikum, bei Atherosklerose und Gicht sowie äußerlich bei Wunden, Geschwüren und Entzündungen.
Zu den pharmakologisch wichtigen Inhaltsstoffen zählen Purinalkaloide (vor allem Coffein), Kaffees, Gerbstoffe und Flavonoide.

Mil Hombres (Cissampelos pareira L.)

 Cissampelos pareira hilft bei Rheuma und Arthritis

Ein Tee aus den Blättern hilft um Entzündungen von Rheuma und Arthritis zu behandeln.
Mil Hombres, Cissampelos pareira, ist auch bekannt als das "Hebammen Kraut". Es ist für Menstruationsbeschwerden, hormonelles Ungleichgewicht, einfache Geburten, Geburts Schmerzen, verhindert drohende Fehlgeburt und zur Kontrolle uterine Blutungen.
Mil Hombres ist auch als Pflaster zu verwendet um äußere Blutungen zu behandeln, es ist ein Diuretikum und erhöht den Fluss des Urins wobei Harnsäure auszuscheiden wird. Es kann auch als Schleimlöser verwendet werden. Seine entzündungshemmende Eigenschaften helfen bei der Verringerung von Fieber und damit verbundenen Schmerzen.

Pyno (Urtica dioica)

Rheuma Arthritis

Klinische Studien belegen die Wirksamkeit der Urtica dioica (Brennessel) bei Arthritis, Rheuma und Prostatavergrösserung.
Inhalsstoffe: Spuren von Ameisensäure, Histamin, Acetylcholin, Serotonin, Mineralsalze (Kalium und Calzium), Kieselsäure, bis 1,8 % Flavonoide,
Chlorophyll, Carotinoide, pflanzliche Säuren und ein Nesselgift, dessen Struktur bisher noch unbekannt ist.
Aufgrund des hohen Kaliumgehaltes der Brennessel hat sie eine harntreibende Wirkung.
Ebenfalls helfen die Inhaltsstoffe der Brennessel, angesammelte Giftstoffe aus Gelenken, Muskeln und dem Blut auszuscheiden, deshalb wirkt sie auch
besonders gut bei rheumatischen Krankheiten und Gicht.

Lapacho Colorado (Tabebuia serratifolia)

Hilft bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Die medizinisch wirksamen Inhaltsstoffe des Lapachobaums sind vor allem die Naphtochinonderivate Lapachol und Lapachon, die eine antibiotische Wirkung haben.
Außerdem enthält der Lapacho: Benzofurane, Anthrachinone, Flavonoide, Cumarine, Saponine, Iridoidglykoside, Phenolcarbonsäure-Derivate (Anis-, Vanillin- und Veratrumsäure) und Phenolaldehyd-Derivate (Anis-, Vanillin- und Veratrumaldehyd). Des Weiteren enthält er zahlreiche, zum Teil seltene, Mineralsalze und Spurenelemente: Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Zink, Chrom, Silicium, Mangan, Molybdän, Kupfer, Kalium, Natrium, Cobalt und Bor.
Bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises ( Gicht oder Arthrose ) wirkt Lapacho entzündungshemmend und abschwellend.
Durch seinen hohen Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen ist Lapacho hilft er das Blutbild positiv zu beeinflussen.
Bei Atemwegserkrankungen wirkt Lapacho vor allem entzündungshemmend und reinigt die Atemwege.
Unterstützend und begleitend wirkt Lapacho aufgrund seiner abwehrverstärkenden Wirkstoffe, durch seine entgiftende Eigenschaften kann man ihn auch als begleitende Maßnahme bei Chemotherapien verwenden.
Lapacho wird bei einer Vielzahl von Pilzerkrankungen, wie z. B. Candida-albicans-Infektion, besonders auch bei Fußpilz mit großem Erfolg eingesetzt

Palo Santo (Bursera graveolens)

Rheuma und Arthritis kann mit Lapacho gebessert werden

Er wächst in Paraguay, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, im Norden Argentiniens und an der Küste von Ecuador.
Der Tee aus den Blättern hilft gegen Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis als Aphrodisiakum, als Insektizid und rituelles Reinigungsmittel.

Sauce (Salix alba L.)

Schmerzmittel bei Rheuma und Arthritis

Schon Hippokrates schätzte die Wirkung der Silberweide als schmerzlindernd. Heute weiß man, dass in der Rinde Salicin enthalten ist, das im Körper zu Salicylsäure oxydiert. Salicylsäure ist ein Grundstoff von Schmerzmitteln, wie Aspirin, das früher auch aus Silberweide gewonnen wurde.
Die Hauptwirkstoffe im Salix alba sind Phenolglykoside, wie Salicylate (Salicortin, Salicin, Tremulacin), Syringin und Triandrin; ferner Phenol carbon säuren und oligomere Proanthocyanidine (1%). Salicortin wird zu Salicin hydrolysiert (entweder in der Pflanze oder nach dem Verzehr) und das Salicin wird seinerseits (durch Hydrolyse im Darm) zu Saligenin (= Salicylalkohol) umgewandelt.
Angewendet werden die Silberweiden Blätter als Tee bei:
Rheuma, Muskelschmerzen, Muskelrheuma, Hautgeschwüren, Schuppenflechte, Kopfschmerzen, Migräne, Ischias, Arthritis, Infekte (grippale), Nervosität, Neuralgien, Herzinfarkt (vorbeugend), Ödeme.

Verzehrempfehlung: 3 Löffel dieser Mischung auf einen Liter Wasser geben kurz aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen, über den Tag verteilt trinken.


Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Alle Hinweise bei unserer Produktbeschreibung geben keine Heilversprechung, sie resultieren aus traditionellen Überlieferungen, eigenen Erfahrungen, der Meinungen unserer Kunden und wissenschaftlichen Untersuchungen (falls vorhanden) die wir hier lediglich wiedergeben.

Preis pro 100 Gramm.

 3,20€
Info über Versandkosten
 

Menge mal:
  Bewertungen




Werbung
Warenkorb leer
Einkaufen ohne Konto
Wenn Sie ohne Einrichtung eines Kontos einkaufen möchten, gehen Sie wie folgt vor:
Legen Sie den gewünschten Artikel in den Warenkorb, klicken Sie auf Kasse und wählen Sie Einkaufen ohne Konto.
Mindestbestellwert
Den Mindestbestellwert, haben wir auf 10,00€ festgelegt.
Er wird am Ende der Bestellung angezeigt.
Zur Handyversion

Artikel empfehlen
Empfehelen via E-Mail
Empfehlen über Facebook Empfehlen über Twitter