Verwenden Sie Stichworte, um das Produkt zu finden, das Sie suchen.
Erweiterte Suche
 
German Español

Graviola Blätter




  • Graviola Blätter
  • 883PICTURE_ONLY_FULL Sofort lieferbar!

Graviola Blätter.

Annona Muricata Blätter aus natürlichem Anbau, nicht von Plantagen.

Die Graviola Blätter sind frei von Pestizieden und wurden nicht mit Chemie behandelt.

Die Graviola Blätter werden schonend getrocknet (unter 60 Grad), somit bleiben alle Wirkstoffe erhalten.

Graviola (Annona muricata), ist aus der Familie der Annonengewächse (Annonaceae), auch Stachelanone, Corazon de india, Guanabana, Guyabano, Guyabana, Masasamba, Anona, Stachelannone oder Sauersack genannt.

Graviola ist ein Laubbaum von eine Höhe bis zu 10 m. Seine Blätter sind kompakt dunkelgrün und bis ca. 15 cm lang. Die Blüten sind bisexuel auf kurzem Stiel, mit 6 Blütenblättern. Das Ursprungland der Graviola ist Peru, wo die Samen in Gräbern der Uhreinwohnern den NAZCA gefunden wurden. Die Kultur der Nazca gab es von 200 v. Chr. bis 600 n. Chr. Wissenschaftler vermuten, dass den Toten Graviloa Früchte ins Grab gelegt wurden, weil die Schamanen schon damals von der Heilkraft der Graviola wussten.

Zwar ist die genaue Wirkungsweise von der pharma Lobby aus Geldgier noch nicht anerkannt (sie verkaufen lieber ihre gewinnbringenden chemischen Produkte), jedoch scheint es, so der Purdue-Wissenschaftler Jerry McLaughlin, dass Graviola den Stecker aus der Energieversorgung resistenter Krebszellen zieht. Graviola blockiert die Energieversorgung der resistenten Tumorzellen - ohne dabei gesunde Körperzellen negativ zu beeinflussen, andere Wissenschaftler weltweit bestätigen es.

Die Forschung hat gezeigt, wenn auch nur "in vitro", dass mehrere der Wirkstoffe (Annonin-Acetogeninen) maligne Zellen von 12 verschiedenen Krebsarten töten, darunter Brust- , Eierstock- , Dickdarm- , Prostata- , Leber- , Lungen- , Bauchspeicheldrüsen- und Lymphom Krebs .

Dr. Jerry McLaughlin, der leitende Forscher der Purdue Universität sagte, dass viele Krebszellen im Laufe der Zeit eine P-Glykoprotein-Pumpe entwickeln, um das Chemotherapeutikum zu vertreiben, bevor sie arbeiten können. Annona Chemikalien umgehen dies und töten die Krebszellen. Dr. McLaughlin hat eine Reihe von Videos im Internet über seine Ergebnisse veröffentlicht.


Tests im Labor haben folgende Eigenschaften festgestellt:

Blätter und Triebe sind Krebszellen tötend.
Rinde ist antibakteriell und heilt Geschwüre.
Blätter sind Krampflösend, Beruhigungsmittel, werden bei Malaria eingesetzt und helfen bei Diabetis.
Samen, Rinde und Blätter sind ein gutes Wurmmittel.

Graviola Blätter, Stachelannone gegen den Krebs Graviola oder Stachelanone Blätter gegen den Krebs

Graviola Blätter und Frucht

 

Klar ist jedoch, dass die Einnahme dieser Pflanze als Nahrungsergänzung eine schulmedizinische Behandlung nicht ersetzen kann, Ihr Arzt sollte aber mit Naturheilmitteln vertraut sein. Die Wunder-Frucht aus dem Regenwald ist nur ein Beispiel für die natürlich-biologischen Schätze, die die wohl außergewöhnlichste Biosphäre unseres Planeten für uns Menschen bereithält. Indem wir den Regenwald schützen und die Kultur und Lebensräume der Eingeborenen respektieren und bewahren, sichern wir auch unser eigenes Überleben.

Falls Sie nicht überzeugt sind von der Wirkung der Graviola, testen Sie die Graviola Blätter mit 100 Gramm, dass ist ausreichend für eine Kur von ca. 10 Tage, damit Sie sehen ob Sie sich besser fühlen. Eine komplette Kur sollte 30 Tage dauern, anschließend eine Woche aussetzen und bei Bedarf dann fortsetzen.
Alle unsere Graviola Produkte sind frei von Pestiziden ( Wildwuchs ) und kommen nicht von einer Graviola Plantage.
Verzehrempfehlung: 10-12 Graviola Blätter auf einen Liter Wasser geben, kurz leicht köcheln (nicht kochen), vor dem Frühstück eine Tasse heiß trinken und den Rest den Tag über kalt. Der Graviola Tee hält sich mehrere Tage im Kühlschrank.

Gegenanzeigen:
Graviola hat Gebärmutterstimulans Aktivitäten und sollte nicht während der Schwangerschaft verwendet werden.
Graviola hat blutdrucksenkende, gefäßerweiternde und kardiodepressive Aktivitäten und ist für Menschen mit niedrigem Blutdruck nicht geeignet.
Die Leute, die blutdrucksenkende Medikamente einnehmen, sollten vor der Einnahme von Graviola mit ihrem Arzt sprechen, damit die Dosierung angepasst wird.
Langfristige Nutzung von Graviola kann die guten Darmbakterien abtöten. Bei Einnahme von Graviola über einen Zeitraum von mehr als 30 Tage sollten Probiotika und Verdauungsenzyme eingenommen zusätzlich verabreicht werden.
Bei Überdosierung kann es zu Brechreiz kommen.
Wechselwirkungen mit anderen Medikamente sind nicht bekannt.

Forschungen an der Graviola:

Die erstaunlichen krebsbekämpfenden Eigenschaften des Graviola Baums wurden umfassend recherchiert - warum haben Sie nichts darüber gehört?

1973 begann die Pharma-Industrie mit der Suche nach einem Heilmittel gegen Krebs und ihre Forschung konzentrierte sich auf Graviola, dem Baum aus den Regenwäldern Südamerikas.

Fast sieben Jahre investierte und versuchte einer der größten Pharmakonzern, zwei der stärksten Wirkstoffe zur Krebsbehandlung des Graviola Baumes zu synthetisieren. Wenn sie diese isolieren und synthetisch geschaffene Klone davon herstellen könnten, was das Graviola so potent macht, würden sie in der Lage sein, es zu patentieren und ihre investierten Millionen Dollar zurück zu bekommen. Aber, sie rannten gegen eine Mauer. Das Original konnte einfach nicht kopiert werden.
Es gab keine Möglichkeit für das Unternehmen, mögliche Gewinne zu schützen oder die Millionen, die in die Forschung geflossen sind, zurück zu bekommen. Als der Traum von den riesigen Gewinne verpuffte, wurden die Versuche an der Graviola vollständig abgestellt.
Noch schlimmer ist, dass das Unternehmen das gesamte Projekt ad acta gelegt hat und man sich entschied, die Ergebnisse seiner Forschungen nicht zu veröffentlichen!

Ein Wissenschaftler dieser Forschergruppe gab sich damit nicht zufrieden und im Jahr 1997 veröffentlichte die Purdue University vielversprechende Neuigkeiten, dass mehrere der Annonin-Acetogeninen nicht nur die Abtötung von Tumoren, die sich widerstandsfähig gegen Anti-Krebsmittel erwiesen, aber auch scheinen eine besondere Affinität für solche resistenten Zellen haben . In mehreren Interviews, nachdem diese Informationen publik gemacht wurde, erklärte der Chef Pharmakologe der Purdue-Forschung, wie diese funktioniert. Wie er es erklärte, können Krebszellen, die die Chemotherapie überleben immun werden gegen den Wirkstoff Adriamycin. Dieses Phänomen wird als Multi-Drug-Resistenz (MDR). Eine Tumorzelle braucht Energie um zu wachsen und um sich zu vermehren, und noch viel mehr um angreifende Zellen zu vertreiben. . Durch die Blockierung der Energie für die Zelle durch Acetogenine ATP, hat die Tumorzelle im Laufe der Zeit nicht mehr genügend Energie zur Vermehrung und sie stirbt. . Purdue-Forscher berichtet, dass 14 verschiedene Acetogenine bisher getestet haben und alle zeigten große ATP-Blocking-Eigenschaften (darunter sind mehrere, die nur im Graviola vorkommen). Sie berichteten auch, dass 13 der 14 getesteten Acetogenine wirksamer gegen MDR sind als alle drei Standard-Medikamente Adriamycin, Vincristin und Vinblastin.

Eine interessante In-vivo-Studie wurde im März 2002 von den Forschern in Japan veröffentlicht, sie injezierten Mäusen mit Lungenkrebszellen. Ein Drittel bekam als Vergleichsgruppe nichts, ein Drittel das Chemotherapeutikum Adriamycin, und ein Drittel erhielt das wichtigste Molekül der Graviola Annonacin (in einer Dosierung von 10 mg / kg). Nach zwei Wochen, waren fünf der sechs in der unbehandelten Kontrollgruppe gestorben. Die Adriamycin-Gruppe zeigte eine 54,6% ige Verkleinerung der Tumormasse gegenüber der Kontrollgruppe, aber 50% der Tiere waren von der Toxizität (drei von sechs) gestorben. Die Mäuse der Annonacin Gruppe waren alle noch am Leben, und die Tumore wurden um 57,9% verkleinert. Dies führte die Forscher zu der Auffassung das Annonacin eine Hauptrolle spielt, um einen möglichen Wirkstoff gegen Krebs entwickeln zu können.

Studien der Purdue University in Kalifornien haben ergeben, dass die Acetogenie (eine Kombination von langkettigen Fettsäuren) selektiv das wachsen der Krebszellen hemmen und resistent sind gegen Adriamycin (Chemotherapeuticum). Eine weitere Studie an diese Uni hat gezeigt, dass die Wirkung cirka 10.000 mal höher ist als Adriamycin.
Aus diesem Grund, der Antitumor-Eigenschaft des Graviola, haben mindestens 9 Unternehmen ihre Forschungsergebnisse patentieren lassen.

Abteilung für Biochemie und Molekularbiologie, Omaha, NE 68198-5870, USA; Eppley Institut für Forschung in Cancer and Allied Diseases, Omaha, NE 68198-5870, USA. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22475682  vom 01.04.2012 über die Resistenz der Tumore der Bauchspeicheldrüse gegenüber der Chemotherapie und der Wirkung von Extrakten der Graviola.

Die Abteilung für Chirurgie am Institute of Health Biosciences, University of Tokushima Graduate School, Tokushima 770-8503, Japan.
veröffenlichte am 24.03.2012 folgende Studien über die Antitumor-Wirkung von TX-2098 bei Bauchspeicheldrüsen-Krebs. (englisch) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22472348

 

Andere Graviola Produkte finden Sie hier:

Alle Hinweise bei unserer Produktbeschreibung geben keine Heilversprechung, sie resultieren aus traditionellen Überlieferungen, eigenen Erfahrungen, der Meinungen unserer Kunden und wissenschaftlichen Untersuchungen (falls vorhanden) die wir hier lediglich wiedergeben.


Preis für 100 Gramm.

 2,40€
Info über Versandkosten
 

Menge mal:
  Bewertungen (3)




Werbung
Warenkorb leer
Einkaufen ohne Konto
Wenn Sie ohne Einrichtung eines Kontos einkaufen möchten, gehen Sie wie folgt vor:
Legen Sie den gewünschten Artikel in den Warenkorb, klicken Sie auf Kasse und wählen Sie Einkaufen ohne Konto.
Mindestbestellwert
Den Mindestbestellwert, haben wir auf 10,00€ festgelegt.
Er wird am Ende der Bestellung angezeigt.
Zur Handyversion

Artikel empfehlen
Empfehelen via E-Mail
Empfehlen über Facebook Empfehlen über Twitter